5. – 9. Schuljahr

Elona Gutschlag

Richtig muss es sein!

Zitate und Quellenangaben in der Mappe für die Projektprüfung

Viele unserer Schülerinnen und Schüler aus dem DaZ-Bereich entscheiden sich bei der Wahl ihres Themas der Projektprüfung für etwas, das mit ihrem Heimatland im Zusammenhang steht. Das klappt in der Regel sehr gut. Sie können sich auf ein solches Thema mit viel Vorkenntnis vorbereiten und sind in der Lage, die Inhalte mit Begeisterung und viel eigenem Interesse wiederzugeben. Außerdem können sie in der Regel ausführlich und kompetent die gestellten Fragen während der Prüfung beantworten.
Formelle Ansprüche an die Projektprüfungsmappe
Woran es bei diesen Schülerinnen und Schülern meistens hapert, ist die Vorbereitung der Mappe zur Projektprüfung. Hierbei müssen sie bestimmte Ansprüche erfüllen. Auch wenn sie einiges aus ihren eigenen Erfahrungen schreiben können, möchten sie doch auch entsprechende Literatur nutzen. Sie haben aber in der Regel wenig Erfahrung mit den formellen Anforderungen, die bei der Erstellung der Projektprüfungsmappe an das Zitieren und die Angabe von Originalquellen gestellt werden. Hier benötigen sie Unterstützung. Deshalb sollten die jeweiligen Mentoren in enger Zusammenarbeit mit den DaZ-Kollegen daran arbeiten, die entsprechenden Hinweise für diese Anforderungen sprachlich anzupassen, um sie leichter verständlich zu machen.
Richtig zitieren
Einige formelle Punkte, die immer für Nachfragen und Diskussionen sorgen und bei der Erstellung der Mappe besondere Aufmerksamkeit erfordern, sind die Wahl der Quellen, das richtige Zitieren und das korrekte Erstellen des Quellenverzeichnisses. (s.a. Kasten „Wofür nutzt man Zitate?)
Information: Wofür nutzt man Zitate?
Zitate nutzt du für deine Arbeit, wenn du beispielsweise
  • eine Worterklärung aus einem Lexikon übernimmst,
  • die genauen Worte von jemandem zeigen willst.
In gemeinsamen Gesprächen erklären wir ihnen, warum es wichtig ist, beim Zitieren und bei der Erstellung des Quellenverzeichnisses bestimmte Regeln einzuhalten. Nur mit einer korrekten Darzustellung sind zum Beispiel Plagiate zu vermeiden (s.a. Kasten „Was ist ein Plagiat?). Weiterhin erklären wir ihnen, dass es mehrere Möglichkeiten gibt, korrekt zu zitieren. Wir zeigen ihnen dazu verschiedene Beispiele in Schulbüchern. Außerdem erklären wir ihnen, dass es wichtig ist, sich auf eine Zitierweise festzulegen. Wir weisen auch darauf hin, die Hausarbeit möglichst nicht mit vielen Zitaten zu überladen.
Information: Was ist ein Plagiat?
  • Wenn ein Zitat nicht richtig als Zitat gekennzeichnet ist.
  • Wenn die Quelle der Informationen nicht aufgeschrieben worden ist.
  • Wenn die Arbeit von jemand Anderem geschrieben worden ist.
DaZ-Arbeitsblätter zur Projektprüfung
Um sie nun nicht mit vielen Entscheidungen allein zu lassen, geben wir ihnen vor, wie sie bei den einzelnen Punkten während der Ausarbeitung der Projektmappe vorgehen sollen. Wir erklären zunächst das genaue Vorgehen und beantworten mögliche Fragen dazu. Erst dann teilen wir das Arbeitsblatt aus, das sie zur ständigen Unterstützung während des Schreibens ihrer Projektmappe nutzen können (siehe Arbeitsblatt 1 ).
Damit die Schülerinnen und Schüler aus dem DaZ-Bereich sich anhand von Arbeitsblättern auch selbstständig auf die Projektprüfung vorbereiten können, müssen diese an ihre Sprach- und Lesefähigkeiten angepasst werden (s.a. Kasten „Beispiele für Arbeitsblatt-Anpassungen).

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen